Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Das Kinderheim

Also auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole moechte ich hier mal einiges aus dem Alltag hier in Ofakor schildern.

Morgens um 5 Uhr werden wir von den Betgesaengen der Kinder geweckt, da unser Zimmer mitten auf dem Gelaende liegt. aufstehn, gesicht putzen zaehne waschen und los gehts. Die Kinder muessen gebadet werden. Dazu wird ausserst schmutziges Wasser in eimern in die Duschkabienen gestellt. Es gibt 4 waschgruppen, die von den aelteren Maedchen organisiert werden. Jeder Gruppe ist eine Voluntaerin zugeordnet. Meine Aufgabe ist es, die Kinder zu schrubben. Denn die Heimleiterin hat am ersten Tag mein ausserordentliches Talent fuer diese arbeit festgestellt. Jemand anderes trocjknet sie dann ab, jemand cremt sie ein und ein anderer kleidet sie an. Dann muessen wir den Abwasch vom Vorabend machen, ebenfalls in grandios dreckigem Wasser. Dann ist gerade dass essen fertig und muss serviert werden. Zum fruehstueck sind das Abwechselnd milchsuppe und Wasser mit Kabapulver. Dann bekommen wird selbst Breakfast. Entweder Reisssuppe oder 2 scheiben von dem weichen weissbrot, dazu Kaba, dass wir allerdings noch mit Dosenmilch mischen und Obst. Dann ist Schule. Ich habe heute die dritte klasse Grundschule unterrichtet in Mathe und Englisch (ich hoffe ich habe nicht allzuviel Schaden angerichtet, gell Herr Lienhard ;-) ). Dann habe ich gestreikt, weil der eigentliche Lehrer da war, aber die ganze Zeit meinte er habe so Kopfweh. Um 10 Uhr kriegen wir Mittag, die Kids um 12. Vorher muss wieder abgewaschen werden. die Kinder kriegen fast immer riceballs mit Granasoup oder Yokogary (Bohnengericht). wir ab und zu auch, aber oft gibt es fuer uns auch Kochbananen oder Yam mit leckerem Tomaten- oder Gemuesestew oder Spaghetti. Dann geht die Schule weiter bis um 14 Uhr. danach ist erst mal Pause. Da lese ich dann oft, fahr nach Kasoa um euch zu schreiben oder heute z.B. nach Accra ins Fitnessstudio. Bin ja mal gespannt. Um 16 Uhr gibts dann Abendessen. Wieder eins der genannten Gerichte. Und um 18 uhr fuer die Kinder. vor dem abendessen muss nicht gespuelt ewerden. das geschirr wird einfach so verwendet. vorher muessen die kinder wieder gewaschen werden. selbe prozedur. es gibt immer wieder kinder die sich druecken, die werden dann verprueglt. wir muessen tatenlos zusehn.

Dann gibts Culture - es  wird getrommelt und die Kinder tanzen dazu. Ich finde es immer wieder erstaunlich, was fuer ein Koerpergefuehl die Kinder hier haben. Es sieht so toll aus wie die tanzen, und so einfach, aber wenn mans selbst versucht fuehlt man sich wie ein Elefant auf Drogen. Selbst wenn es manchmal Hip Hop zu hoeren gibt bewegen die sich so genial! Besser als die meisten Erwachsenen, die ich kenne. Wirklich unglaublich. Erst wird in der Gruppe getanzt, und dann gibt es Solopassagen. Mit einer bestimmten bewegung zeigt der taenzer den trommlern, dass er einen rhythmuswechsel wuenscht. Und ich spreche hier von z.T. 6 bis 8-jaehrigen Kindern!

Wenn es dunkel ist, wird wieder gebetet, dann gehn die kleinsten ins Bett, die andernbekommen evtl noch eine 4te mahlzeit nd duerfen spielen, bis sie muede sind.

Um 9 oder 10 geh ich dann meist ins Bett, werd ja um 5 wieder geweckt!

Gestern ist ein neues Kind gekommen, etwa 10. die mutter war von zu Hause abgehauen, weil der vater sie geschlagen hatte. er schlug auch den jungen und gab ihm nichts zu essen., deshalb rannte er weg, weil er hungrig war. nach 3 monaten wusste er ueberhaupt nicht mehr wo er war und die polizei brachte ihn schliesslich hier her. er hat viele narben im gesicht.

sorry heute nbin ich etwas in eile

hab euch lieb

evelyne

12.1.09 19:32

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen