Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Scheiden tut weh!

Ja, jetzt ist es soweit. Morgen ist mein letzter Tag im Heim. Deshalb muss ich heute in Kasoa, noch allerlei Dinge erledigen. Abschiedsgeschenke kaufen, organisieren, nochmal Freunde im Norden anrufen, Fotos machen undundund. Es ist so hart zu gehen, weil ich weiss, dass ich die Kinder nie wieder sehen werde. Und wie ich schon erzaehlt hab wuerd ich sie so gern mitnehmen!

Seit Mo unterrichte ich die dritte Klasse, Grundschule. Eigentlich sollten wir ja alle nur assistieren, aber bei dieser Klasse ist diese Woche der Lehrer krank und ich bin die einzige, die sowas ueberhaupt schon mal gemacht hat. Ich habe etwas Kopfrechnen gemacht mit ihnen und dann habe ich versucht  ihnen halbe, viertel und achtel zu erklaeren, weil sie das am fr zuletzt gemacht haben. Ich glaube allerdings nicht , dass sie es verstanden haben. Am 2. Tag waren sie zwar dann endlich aufmerksam, weil ich ein Messer und 2 Orangen mitgebracht habe um es zu demonstrieren, allerdings auch nur, weil sie wussten, dass sie die Orangen erst essen duerfen, wenn wir fertig sind. Und dass ich jedes Kind dazu gebracht habe eine Aufgabe richtig zu loesen, war bei den meisten wohl eher Zufall, bei den vielen Versuchen, die sie dazu gebraucht haben. Zu allem Ueberfluss hat Grace dann noch meine Kreide aufgegessen, waehrend ich erklaert habe, so dass ich erst mal ewig nach Kreide suchen musste.

Dann musste ich den Direktor darauf aufmerksam machen, dass da ein Junge in meiner Klasse sitzt, der rein GAR KEIN Englisch spricht. Der wurde daraufhin gleich in die 2. Klasse gesetzt. So einfach geht das hier!

Dann haben wir noch Englisch unterricht gemacht und in Science haben wir Uhren gebastelt. Mehr3 Stunden halte ich das leider nicht aus. Obwohl es nur 10 Schueler sind ist es SO anstrengend. Die einen schlafen den ganzen Tag, und schauen einfach NIE an die Tafel, die andern zanken staendig, vereinbarte Regeln werden grundsaetzlich nicht eingehalten, und manche reagieren nicht mal wenn ich ihren Namen 5 mal rufe. Uff! So langsam hab ich einen Heidenrespekt vor Lehrern. Auch wenn diese Kinder hier sicherlich worst case sind.

Achja ausserde hab ich heut zum ersten mal ein Kind auf dem Ruecken herumgetragen. Ich hatte es auf dem Arm, als es angefangen hat zu weinen, da meinten die Frauen, dass es muede sei und das heisst hier eben. dass eine Frau es auf den Ruecken nimmt, wo es dann schlaeft. Es ist nicht so unbeuem, wie ich gedacht haette, aber man kann halt nie nach dem Baby sehn.

Morgen Abend werd ich mich dann nach dem Essen auf nach Accra machen. Dort lad ich meine Sachen bei der |Heilsaree ab, so ich uebernachten werde und geh ins Fitnessstudio. Es ist uebrigens kaum zu glauben, dass so etwas hier existiert. Es war total edel, und konnte absolut mit deutschen einrichtugnen mithalten. Ich habe einen Kurs besucht und der Trainer war nach europaeischem massstab ausgebildet, nur mit afrikanischem Enthusiasmus (uuuuuuuh! You guys are machiiiiienes!) Und ich kann 7 mal kostenlos hin. Am Eingang gabs Aepfel zum mitnehmen! Die kosten hier sonst ueber 30 ct das Stueck! Unglaublich. Es waren auch fast nur weisse da.

Naja und am Fr gehe ich dann gleich nochnmal hin, dann ins Syto/Office um mich zu verabschieden, dann fahre ich auf den Makola/Markt und den Culture/market und kaufe nochmal ordentlich ein und bete, dass sie mir das Gepaeck am flughafen durchgehn lassen und dann verschwinde ich fuer 2 Stunden im Bad um mich wieder gesllschaftsfaehig zu amchen, bereit fuer die zivilisation! Um 5 fahre ich zum Flughafen wo um 20 nach 8 mein Flug geht. Und dann sehn wir uns wieder!

Ich freu mich auf euch.

Liebe Gruesse

Evelyne 

14.1.09 15:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen